Das Traditionshaus Montblanc steht wie kein anderer für das handgeschriebene Wort. Edle Schreibgeräte sind seit 1906 das Aushängeschild des in Hamburg gegründeten Unternehmens. Und so soll es auch bleiben, aber mit dem  Augmented Paper verbindet Montblanc nun auf spektakuläre Art und Weise Handschrift mit dem digitalen Zeitalter. „Das Gefühl, auf Papier zu schreiben, ist einfach unvergleichlich. Allerdings ist es unverzichtbar geworden, seine Arbeiten und Gedanken in einer digitalen Welt zu teilen“, sagt Jérôme Lambert, CEO von Montblanc International. Die neueste Entwicklung kommt in einem edlen, schwarzen Ledermantel daher. Auf den ersten Blick sieht alles aus wie immer: ein Notizblock und ein eleganter Stift. Doch mit nur einem Knopfdruck erscheinen die gerade notierten Worte per App (Montblanc Hub) auf dem Smartphone oder Tablet. Von da aus kann  alles in eine digitale Datei umgewandelt, bearbeitet oder geteilt werden. Die innovative Technologie bietet eine Spracherkennung in zwölf Sprachen. Ab sofort erhältlich für 650 Euro.

Info: montblanc.com