Urbane Alltags-Location, Schauplatz für Hollywood-Dramen oder Singlebörse – Waschsalons sind aus dem metropolitanen Leben nicht wegzudenken. Aber Luxus hat man damit bisher nicht assoziiert. Das ändert sich ab 7. Oktober. Dann eröffnet das Modehaus Hermès seinen Pop-up Waschsalon „HermèsMatic“ in München – inklusive oranger Waschmaschinen. Gewaschen wird hier jedoch nichts. Dafür kann man die ikonischen Seiden-Carrés des französischen Luxushauses umfärben lassen.

Ganz im Stil des Dip-Dye-Verfahrens, das schon seit 2009 bei Hermès Seidentüchern angewendet wird. Eigenen Tüchern wird so binnen 48 Stunden ein neuer Look verpasst. Farbberatung und Umfärben ist kostenlos. Wer keins parat hat, ersteht einen der Klassiker im modernen Gewand oder genießt den Salon einfach als Kunstobjekt. Die HermèsMatic-Pop-Up Stores werden jeweils zwei oder drei Wochen lang an verschiedenen Orten weltweit Halt machen.


HermèsMatic vom 7. Oktober bis zum 22. Oktober täglich von 12:00 – 19:30 in der Türkenstraße 67, 80799 München